Klassische Massage-Therapie

Die Massagetherapie beeinflusst den Spannungszustand der Muskulatur und den Turgor der Haut und des Bindegewebes. Verspannungen, Verhärtungen der Muskulatur wie zum Beispiel im Bereich der Wirbelsäule oder im Schulter-Nacken-Bereich werden oft unter anderem mit einer Teilmassage behandelt. Ebenso können Gewebsverklebungen von Narben gelöst werden. Über Reflexbögen kann man positiv auf die inneren Organe einwirken. Durchblutungssteigerung, Schmerzlinderung,  Entspannung und Regulierung des Spannungszustandes der Muskulatur, sowie psychische Entspannung sind ebenfalls Wirkungen der Massage.

 

Indikationen

Indikationen sind u.a. Erkrankungen des Bewegungsapparates, Erkrankungen von inneren Organen, neurologische Störungen und psychosomatische Störungen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.